Sportpark Jahnstadion

Der Sportpark

Das Jahnstadion ist die größte und traditionsreichste Sportanlage in Göttingen. Mitten im Sportpark der Stadt gelegen, wurde sie den älteren Göttingern noch als Jahnspielplatz zum Begriff.

Die Einweihung der Gesamtanlage wurde am 26. Oktober 1913 gefeiert. Damals gab es jedoch lediglich den Sportplatz und ein Umkleidehaus –
das jetzige Haus des Sports.

In den vergangenen 95 Jahren hat die Ursprungsanlage viele Veränderungen erfahren. Es sind weitere Sportanlagen hinzu gekommen, in denen fast alle Freiluftsportarten eine Heimat finden konnten. Mehr als 100 Hektar stehen heute im Sportpark Göttingen für Sport und Spiel, für besinnliche Muße oder ganz einfach für Freizeit zur Verfügung.

Eingefasst durch den Rosdorfer Weg und die Lotzestraße ist mit dem Kiessee, diversen Freizeitsportanlagen, dem Freibad Brauweg bis hin zum Badeparadies Eiswiese, ein Gesamtkomplex von beachtlicher Vielseitigkeit entstanden. Das nebeneinander von Entspannung und Training, Erholung und Leistungssport in einer weitläufigen und naturnahen Anlage sind das Charakteristikum des Sportparksin dem sich nahtlos vielfältige Sport- und Freizeitanlagen zusammenfügen.

Die einzelnen Sportflächen im Überblick:

2 Spielfelder 68m x 105m
Rasen
Spielfeld 60x100Kunstrasen m. Flutlicht
1 Kleinspielfeld Nord 45m x 65mKunstrasen m. Flutlicht
2 Kleinspielfelder Süd 45m x 65mRasen
WerferplatzRasen
LA-NebenanlagenRasen bzw. Rotgrand
KinderspielplatzRasen
Bouleplatz Basalt

Bewegend. Erholsam. Erfrischend. Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG